Finanzielle Hebelwirkung richtig nutzen

Nach der Kollision mit einem Hoch von $ 215.90 März 2013 die Anteile an derInternational Business Machines Corporation (IBM) ein Tief von $ 116.90 im Februar 2016. In den letzten paar Jahre berühren, stand das Unternehmen starke Wachstum Herausforderungen, was zu einem Rückgang der Einnahmen , die sie von $ 106,9 Mrd. im Geschäftsjahr 2011 auf $ 83,8 Mrd. im Geschäft 2015.

Die Schulden des Unternehmens Eigenkapitalquote hat sich von 0,48 in 2006 bis 2,34 im Geschäftsjahr 2015. Ebenso erhöht die finanzielle Hebelwirkung von 3,62 in 2006 bis 7,75 im Geschäftsjahr 2015. Somit erhöht hat, es Finmax – Betrug oder seriös? sieht aus, als ob das Unternehmen verschlechtert. Allerdings wird zeigen, eine sorgfältige Bewertung der Pläne für die Zukunft ein anderes Bild.

Die operative Marge des Unternehmens in der Tat von 13% im Jahr 2006 auf 19,2% im Jahr 2015. Damit erhöht hat, in den letzten zehn Jahren das Ergebnis je Aktie mehr als im Geschäftsjahr 2015 auf $ 13.42 verdoppelte Die jährliche Dividende je Aktie von einem zugenommen hat nur 1,10 $ im Jahr 2006 auf $ 5,0 im Geschäft 2015. die langfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens liegt derzeit bei $ 33,42 Milliarden. Betrachtet man jedoch die Tatsache , dass das Unternehmen einen Free Cashflow von rund $ 13 Milliarden, die Schulden leicht bedient werden können erzeugt. Das Zinsdeckungsquote des Unternehmens ist 35. So IBM wird kein Problem hat in ihrem eigenen Interesse Verpflichtung der Verwaltung , auch wenn dasEBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sinkt auf der Hälfte der aktuellen Ebene.

Die Straße

Das Unternehmen setzt kluge Geschäftsentscheidungen zu treffen. Im Geschäftsjahr 2015 erwarb IBM 14 Unternehmen. Der Trend setzt ayrex Erfahrungsbericht & Testbericht 2018 sich fort im Geschäftsjahr 2016 als auch. Bisher in den letzten zwei Monaten hat das Unternehmen fünf Unternehmen erworben, die Ecx.io, Aperto und Ammirati enthält.

Ecx.io , ein deutsches Design und kreative Dienstleistungen Agentur, wird erwartet , dass ein Teil der Designabteilung (Interactive Experience oder iX) von IBM werden. Auf der anderen Seite, die deutsche Firma Aperto ist eine Online -Werbeagentur. Der Erwerb von Ammirati ist das erste seiner Art in der Agentur für digitales Marketing – Segment.

Die Akquisitionen oben Fokus vor allem auf strategische Imperative erwähnt, die das Unternehmen Initiativen beziehen sich in Mobile, Sicherheit, soziale, Analytik und Cloud-Technologien.

Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2015 verzeichnete die strategischen Imperative einen Umsatz von $ 28,9 Milliarden, ein Plus von 24% gegenüber dem Vorjahr vergleichbaren Zeitraum. Die USA und China entfallen 62% der mobilen Werbung Ausgaben in der Welt. Die Anzeige Ausgaben im digitalen Format wird erwartet, dass im Jahr 2018 82 Mrd. $ überqueren.

Neben den Akquisitionen hat IBM auch eine strategische Partnerschaft mit eingegebenen Facebook (FB) einem besseren Marketing – Lösungen zu schaffen , seine Ad – Targeting zu verbessern. Damit die oben genannten Faktoren berücksichtigt, können wir sicher argumentieren , dass ein Investor nur für Kaufgelegenheiten bei jeder dip aussehen sollte.

Technisch gesehen, wie unten in der Abbildung dargestellt, weist der Zähler große Unterstützung bei 132 wichtiger Widerstand bei 165 Stufen besteht. Der Widerstand fällt auch mit dem 61,8% Fibonacci Retracement des Rückgangs von einer Höhe von 198 auf einen niedrige von etwa 115.

Finanzen und Verbraucherpreise steigen