Testen Sie Ihr Windos 7 Arbeitsspeicher auf Fehler

Speichertestsoftware, oft auch RAM-Testsoftware genannt, sind Programme, die detaillierte Tests des Speichersystems Ihres Computers durchführen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen was Sie tun sollten, wenn Sie Ihr windows 7 arbeitsspeicher testen möchten.

Der auf Ihrem Computer installierte Speicher ist sehr empfindlich. Es ist immer eine gute Idee, einen Speichertest an neu gekauftem RAM durchzuführen, um auf Fehler zu testen. Natürlich ist ein Speichertest immer in Ordnung, wenn Sie vermuten, dass Sie ein Problem mit Ihrem vorhandenen RAM haben könnten.

Wenn Ihr Computer beispielsweise überhaupt nicht bootet oder wenn er zufällig neu bootet, können Sie einige Probleme mit dem Speicher haben. Es ist auch eine gute Idee, den Speicher zu überprüfen, wenn Programme abstürzen, Sie Pieptöne während eines Neustarts hören, Sie Fehlermeldungen wie „illegaler Betrieb“ sehen oder wenn Sie BSODs erhalten – einige lesen vielleicht „fatale Ausnahme“ oder „memory_management“.

Alle aufgeführten Freeware-Speicher-Testprogramme funktionieren von außerhalb von Windows, d.h. jedes funktioniert, egal ob Sie Windows (10, 8, 7, Vista, XP, etc.), Linux oder ein anderes PC-Betriebssystem haben. Denken Sie auch daran, dass der Begriff Speicher hier RAM und nicht die Festplatte bedeutet – siehe diese Festplatten-Testwerkzeuge, um Ihre Festplatte zu testen.

Wenn Ihre Speichertests fehlschlagen, ersetzen Sie den Speicher sofort. Die Speicherhardware in Ihrem Computer ist nicht reparierbar und muss bei einem Ausfall ausgetauscht werden.

MemTest86

Was uns gefällt:

  • Völlig kostenlos
  • Läuft von einem Flash-Laufwerk aus
  • Einfach zu bedienen
  • Unterstützt bis zu 64 GB RAM
  • Von Profis verwendet

Was uns nicht gefällt:

  • Wenn Sie neu in Programmen wie diesem sind, können die erweiterten Funktionen verwirrend sein.
  • Funktioniert nicht von einer Disc aus.

Ausführliche Überprüfung von MemTest86 v8.1

Memtest86 ist ein völlig kostenloses, eigenständiges und extrem einfach zu bedienendes Speichertestsoftwareprogramm. Wenn Sie nur Zeit haben, ein Speichertestwerkzeug auf dieser Seite auszuprobieren, versuchen Sie es mit MemTest86.

Laden Sie das Programm einfach von der Website von MemTest86 herunter und legen Sie es auf einen USB-Stick. Danach booten Sie einfach vom USB-Stick und schon sind Sie aus.

Während dieser RAM-Test kostenlos ist, verkauft PassMark auch eine Pro-Version, aber wenn Sie kein Hardware-Entwickler sind, sollte der kostenlose Download und der kostenlose Basis-Support von mir und auf ihrer Website ausreichen.

Ich empfehle MemTest86 sehr! Es ist ohne Zweifel mein Lieblingswerkzeug zum Testen von RAM.

MemTest86 benötigt kein Betriebssystem, um einen Speichertest durchzuführen. Es ist jedoch erforderlich, dass ein Betriebssystem das Programm auf ein USB-Gerät kopiert. Dies kann mit jeder Windows-Version sowie mit Mac oder Linux erfolgen.

Windows-Speicherdiagnose

Was uns gefällt

  • Führt den Speichertest vollautomatisch durch.
  • 100 Prozent kostenlose Nutzung
  • Ursprünglich von Microsoft bereitgestellt
  • Schnelle Downloads durch die geringe Dateigröße

Was uns nicht gefällt

  • Wurde seit sehr langer Zeit nicht mehr aktualisiert.
  • Prüft nur die ersten 4 GB Arbeitsspeicher.

Detaillierte Überprüfung der Windows-Speicherdiagnose

Windows Memory Diagnostic ist ein kostenloser Speichertester von Microsoft. Ähnlich wie bei anderen RAM-Testprogrammen führt Windows Memory Diagnostic eine Reihe umfangreicher Tests durch, um festzustellen, was, wenn überhaupt, mit Ihrem Computerspeicher nicht stimmt.

Laden Sie einfach das Installationsprogramm herunter und folgen Sie dann den Anweisungen zum Erstellen einer bootfähigen Diskette oder eines ISO-Images zum Brennen auf eine Diskette oder ein Flash-Laufwerk.

Nach dem Booten von dem, was auch immer Sie gemacht haben, beginnt Windows Memory Diagnostic automatisch mit dem Testen des Speichers und wiederholt die Tests, bis Sie sie stoppen.

Wenn der erste Satz von Tests keine Fehler findet, stehen die Chancen gut, dass Ihr RAM gut ist.

Herunterladen der Windows-Speicherdiagnose

Für die Verwendung von Windows Memory Diagnostic ist es nicht erforderlich, dass Windows (oder ein anderes Betriebssystem) installiert ist. Sie benötigen jedoch Zugriff auf einen, um das ISO-Image auf die Diskette oder das USB-Gerät zu brennen.


So starten Sie in den abgesicherten Modus von Acer Aspire

Wenn Sie Probleme mit einem Windows-Computer haben, ist einer der ersten Schritte zur Fehlerbehebung das Booten in den abgesicherten Modus von Windows. Der abgesicherte Modus ist eine einfache, reduzierte Version des Betriebssystems, die nur die wichtigsten Dateien und Treiber lädt. Es ist eine Möglichkeit, so viele Variablen wie möglich zu eliminieren und sicherzustellen, dass das Problem nicht auf dieser grundlegendsten Ebene entsteht. Dies ist ein großartiger Ort, um beispielsweise nach Malware zu suchen. Hier zeigen wir Ihnen wie acer aspire abgesicherter modus eingestellt werden kann.

Aber die altmodische Art, in den sicheren Modus zu gelangen – den PC zu starten und F8 genau zum richtigen Zeitpunkt zu drücken – funktioniert auf PCs mit Windows 10 selten. Diese Techniken werden:

Wenn Sie erfolgreich in Windows booten können, ist das Booten im abgesicherten Modus relativ einfach – wenn Sie den Trick kennen.

Anleitung zum Start des abgesicherten Modus

  • Klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche Start und dann auf die Schaltfläche Power. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, wenn Sie Neustart wählen.
  • Wählen Sie im daraufhin angezeigten Vollbildmenü Fehlerbehebung>Erweiterte Optionen>Start-Einstellungen.
  • Tippen Sie im Bildschirm Startup Settings auf die Schaltfläche Restart. Der PC wird neu gestartet und bringt Sie zu einem Bildschirm mit den Start-Einstellungen.
  • Verwenden Sie die Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur, um Sicheren Modus aktivieren oder Sicheren Modus mit Netzwerk aktivieren auszuwählen.

Aber was ist, wenn die Dinge so schlecht sind, dass Sie das Betriebssystem nicht erfolgreich booten können?

Versuchen Sie trotzdem zu booten. Wenn Sie zum Anmeldebildschirm gelangen, finden Sie in der rechten unteren Ecke ein Power-Icon. Die obigen Anweisungen funktionieren dort.

Aber was ist, wenn Sie nicht zum Anmeldebildschirm gelangen können? In diesem Fall besteht die Chance, dass Windows so durcheinander ist, dass es ohnehin nicht im abgesicherten Modus booten konnte. Aber hier ist ein Trick, der funktionieren könnte:

  • Sie benötigen ein Windows 10 Recovery Drive, das Sie hoffentlich während der Arbeit auf Ihrem PC erstellt haben. Starten Sie das Recovery Drive und wählen Sie Ihr Tastaturlayout.
  • Wählen Sie dann Fehlerbehebung > Erweiterte Optionen > Eingabeaufforderung. Geben Sie an der Eingabeaufforderung diese drei Zeilen ein und achten Sie darauf, dass Sie am Ende jeder Zeile auf Enter drücken:

Wählen Sie Ausschalten des PCs. Starten Sie den Computer und drücken Sie wiederholt F8, bis das Menü Erweiterte Boot-Optionen erscheint. Dann können Sie den abgesicherten Modus oder den abgesicherten Modus mit Netzwerk auswählen.